Eject 11

»Forever Home«

Das Erste, dass allen Programmierer*innen beigebracht wird, ist wie sich das Programm der Welt vorzustellen hat. Mit der Standardkonsolenausgabe realisieren sie ihre ersten Schritte in die Welt der Programmierung. Die NASA spendiert ihren Marsrovern jeweils einen eigenen Twitter-Kanal. Aus der Ich-Perspektive berichtet die Öffentlichkeitsabteilung über die Dinge die der jeweilige Rover „erlebt“. So auch geschehen für das neuste Exemplar dieser Maschinen: Perseverance. Im Jetzero Crater auf den Mars landet er am 18. Februar 2021. Sein erstes Erlebnis wird direkt in den Sozialen Medien festgehalten. Wie ein guter KI-Influencer postet der Account das erste Bild der Marsoberfläche mit dem Satz „Hello, world. My first look at my forever Home. #CountdownToMars“. Die 11. Edition der eject beschäftigt sich mit diesen Maschinen. Mit dem Wandern. Mit Maschinen die uns auf den Leib rücken. Außerdem begegnen wir Aphra Behn, die erste öffentliche Berufsschriftstellerin Englands und ihrer Version des Rovers.

Texte:

David Jagella
Samuel Döring
Jonas Böddicker
Sasha Martens
Nina-Marie Luderer
Iven Yorick Fenker
Tarane Bazrafshan

60 Seiten
26 x 20 cm
Oktober 2021
Digitaldruck
ISSN 2192-5933

0,00 

Vorrätig