Horizonte 08

»Grenzen«

Die Arbeit von Architektinnen und Architekten generiert nicht nur Grenzen, sie befindet sich selbst in einem Geflecht unterschiedlicher Begrenzungen. Wir agieren in bestimmten politischen Rahmen. Planungsgesetze regulieren unser architektonisches Schaffen. Wir sind begrenzt durch materialimmanente Eigenschaften und stoßen an Grenzen technologischer Entwicklung. Während sich unsere Handlungsräume weltweit ausdehnen, stehen wir weiterhin kulturellen und kommunikativen Hindernissen gegenüber. Eine Grenze verursacht naturgemäß Widerstände, sie vermag aber auch, einer Ausuferung ins Bodenlose entgegenzuwirken. Die neue Ausgabe von HORIZONTE geht entlang existierender Grenzen und präsentiert mit utopischen Visionen Versuche der Grenzüberschreitung.

138 Seiten
15 x 23 cm
Oktober 2013
Offset
ISSN 2190-5649

8,50 

Vorrätig